ende

Interkulturelles Training mit dem Schwerpunkt Asien

1. Schnellkurs Chinesisch

Mit der zunehmenden Zusammenarbeit zwischen Deutschland und China ist es für die Menschen aus den beiden Kulturen auch ein Bedürfnis, sich miteinander besser zu verstehen. Für eine bessere Kommunikation ist die Sprache ein unverzichtbarer Schlüssel. Alleine durch das Kennen einiger Begrüßungswörter in Chinesisch bei der ersten Begegnung oder einiger Basiswörter für das Alltagsleben in China können die Unsicherheit beider Seiten beim ersten Kontakt schnell abgebaut und die Atmosphäre wesentlich verbessert werden.

Ziele des Schnellkurs für Chinesisch

  1. Verstehen des chinesischen Pinyin-Systems
  2. Verstehen der Zusammensetzung der chinesischen Zeichen
  3. Lernen der Selbstvorstellung auf Chinesisch
  4. Lernen der Begrüßungswörter auf Chinesisch
  5. Lernen der wichtigsten Basiswörter beim Telefonieren, Einkaufen, Straßenfragen.
  6. Das Wichtigste: den chinesischen Geschäftspartnern zu zeigen, dass Sie sich für die chinesische Sprache und Kultur interessieren – Grundlage einer besseren Kooperation

 

2. Interkulturelles Training mit dem Schwerpunkt China

Obwohl der Begriff Interkulturelle Kommunikation zur Zeit „in“ ist, wird die interkulturelle Kompetenz in der Praxis dennoch oftmals gravierend unterschätzt. Für zwei so unterschiedliche Kulturen wie Deutschland und China können zwischenmenschlichen Beziehungen bei fehlendem Kulturenverständnis schnell scheitern.  

In unseren interkulturellen Trainings beschäftigen wir uns sowohl mit der allgemeinen Kultur sowie speziell mit der Geschäftskultur Chinas.

Ziele des interkulturellen Trainings mit dem Schwerpunkt China

 

3. Interkulturelles Training mit dem Schwerpunkt China und Japan

In diesem Training liegt der Schwerpunkt auf den beiden Kulturen China und Japan.

Ziele des Trainings